Erst das Stechen entscheidet

Heiko Eifert gewinnt beim Gemeinde-Pokalschießen des Schützenvereins

Preise im Gesamtwert von 370 Euro winkten den erfolgreichen Teilnehmern beim Sommerpreisschießen des Schützenvereins. Ausnahmslos gab es gestaffelte Wartenberger Einkaufsscheine, alleine 150 Euro für  Platz 1. Entsprechend groß war auch der Ansturm im Schützenhaus. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf die elektronische Anlage. Beim Durchdringen eines Messlichtvorhanges am „Ziel“ wird das Geschoss durch Sensoren erkannt und ausgewertet. Der Schütze kann auf einem Monitor sofort seinen Treffer erkennen und bekommt angezeigt, wie weit der Schuss eine Abweichung von der „Mitte“ hat (Teiler). Um Platz 1 mussten Doris Boss und Andreas Keitzer einen „Stechschuss“ abgeben, denn beide hatten einen Teiler von 15,2 vorgelegt. Aber auch die weiteren Ergebnisse lagen dicht beisammen, so dass der letzte von 10 Gutscheinen mit einem Teiler von 61,9 vergeben wurde.

Zeitgleich wurde der Wanderpokal der Gemeinde Wartenberg ausgeschossen, ebenfalls in diesem Modus. Heiko Eifert hatte hier mit dem besten Teiler beider Wettbewerbe (9,2) die Nase vorn und erhielt den Wander- und den in Eigentum übergehenden Erinnerungspokal. Die Sieger auf den nachfolgenden Plätzen 2 und 3 konnten sich ebenfalls über einen Pokal freuen. Vorsitzender Steffen Möller und Bürgermeister Dr. Olaf Dahlmann übernahmen gemeinsam die Siegerehrung. 

Folgende Platzierung beim Preisschießen:
1. Andreas Keitzer
2. Doris Boss
3. Günther Krätschmer
4. Steffen Möller
5. Friedhelm Wahl
6. Heiko Eifert
7. Matthias Sternstein
8. Norbert Wienold
9. Fabian Kircher
10. Dieter Boss

Sieger Gemeindepokal:
1. Heiko Eifert
2. Norbert Wienold
3. Lukas Wahl.

Bürgermeister Dr. Dahlmann überreichte den Siegern des Gemeindepokal-Schießens, Norbert Wienold, Heiko Eifert, Lukas Wahl ihre Trophäen.

Die Gewinner der Wartenberger Einkaufsscheine


Hartmut Gohlke

Zurück