News

Regen schreckt die Angersbacher Schützen nicht ab

Durch den tagelangen Regen glichen die Zufahrtswege und das Areal rund um das Steinberg-Blockhaus fast einer „Schlammwüste“,  als der Schützenverein am Himmelfahrtstage seine 51. Steinbergfeier im Wald zwischen Angersbach und Schlitz ausrichtete. Das Treffen der Schützen hatte der damalige 1. Vorsitzende des Vereins, der inzwischen verstorbene Erbmarschall Kraft Riedesel, Freiherr zu Eisenbach, ins Leben gerufen. Die Durchführung der Veranstaltung litt natürlich unter dem ständigen Dauerregen und den niedrigen Temperaturen, aber dennoch kamen viele Besucher auf den Angersbacher Hausberg.

Weiterlesen …

Ein Keiler war das Zielobjekt

Zum Ende der Luftgewehr- und Luftpistolenrunde im Schützenkreis Lauterbach gab es für die aktiven Teilnehmer des Schützenvereins eine gemeinsame Feier mit Essen und freien Getränken. Natürlich durfte ein sportlicher Wettkampf an diesem Abend nicht fehlen. Anne Lang als einzige weibliche Teilnehmerin und 14 Schützen zielten in einer Vorrunde mit nur jeweils 5 Schuss auf Blattl.

Weiterlesen …

Friedhelm Wahl wird von Steffen Möller abgelöst

Ein reibungsloser Führungswechsel kennzeichnete die Jahreshauptversammlung der Schützen. Friedhelm Wahl, der dem Vorstand 30 Jahre angehörte, davon 10 Jahre als 1. Vorsitzender, zog sich komplett aus der Führung des Vereins zurück. Als Nachfolger wählten die zahlreich erschienenen Mitglieder Steffen Möller, bisheriger stellvertretender Vorsitzender. Er bringt alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Führung mit, da er dem Vorstand bereits seit 1996 angehört und auch viele Jahre das Amt des Kreisschützenmeisters bekleidete.

Weiterlesen …

Matthias Sternstein ganz weit vorne

Mit etwas Glück und ruhiger Hand konnten sich die Mitglieder des Schützenvereins beim Weihnachts-Preisschießen einen Gaumenschmaus sichern. Für die Teilnehmer standen 22 Preise bereit, die von der Gans über Bratenstücke vom Rind und Schwein bis zur geräucherten Forelle reichten. Die Beteiligung war gut, die Ergebnisse beim Teilerschießen – es wird die Abweichung des Schusses aus der Mitte elektronisch ausgewertet- sogar überragend. Dicht hintereinander lagen die ersten sechs Ergebnisse. Überraschend, dass auch viele passive Vereinsmitglieder auf vorderen Plätzen zu finden waren. Ein Quäntchen Glück gehört also doch dazu, die Mitte der Scheibe zu treffen.

Weiterlesen …