News

Gemeinsam den Vatertag feiern und Wettkämpfe veranstalten

Am Himmelfahrtstag trafen sich wieder die Mitglieder des Schützenvereins Angersbach an der Jagdhütte der Freiherren Riedesel zu Eisenbach, in der Angersbacher Waldgemarkung „Steinberg“, um gemeinsam den „Vatertag“ zu feiern und den „Steinbergkönig“ auszuschießen. Auch ein Pokalschießen für Erwachsene und die Jugend findet statt. Der Ort hat für den Verein eine historische Bedeutung, denn hier erfolgte im Jahre 1923 die Gründung, unter Mitwirkung des damaligen Barons Albrecht Riedesel aus Sassen. Sein Sohn, Erbmarschall Kraft Riedesel, hatte 1963 die Zusammenkunft am Himmelfahrtstag ins Leben gerufen.

Weiterlesen …

Schützen richten Fokus auf die Jugendförderung

Vereinsvorsitzender Steffen Möller blickt hoffnungsvoll in die Zukunft des Schützenvereins Angersbach, da der Verein im letzten Jahr 7 Neueintritte, davon 6 Schüler und Jugendliche, verzeichnete. Sie nehmen regelmäßig am Übungsschießen unter Anleitung von Matthias Lang und Przemyslaw Pech teil, so dass der Verein nach Jahren der Vakanz in der nächsten Wettkampfrunde wieder eine Jugendmannschaft stellen will, wie Möller anlässlich der Jahreshauptversammlung berichtete.

Weiterlesen …

Schützen feierten Rundenabschluss und zielten auf Ehrenscheibe

Zum Ende der Luftgewehr- und Luftpistolenrunde im neu gegründeten Schützenbezirk 25 Vogelsberg gab es für die aktiven Teilnehmer und dem Schützennachwuchs des Vereins eine gemeinsame Feier mit Essen und freien Getränken. Den größten Erfolg erzielten die Pistolenschützen, denn sie wurden in der Grundliga A 1 ungeschlagener Sieger mit 16:0 Punkten

Weiterlesen …

Mit gutem Ergebnis winkte der Weihnachtsbraten

Regelmäßig in der Adventszeit veranstaltet der Schützenverein ein Preisschießen, bei dem als Gewinn vielfältige Braten für die Weihnachtstage zu holen sind. Diese reichen von der großen Weihnachtsgans bis zum Grillhähnchen, aber auch Spezialitäten aus der heimischen Metzgerei sind zu finden. Ebenfalls ausgeschossen wird der Wanderpokal der Ehrenmitglieder bei dieser Veranstaltungsreihe. An drei Abenden nutzen viele Mitglieder die Möglichkeit, mit ruhiger Hand und treffsicherem Auge möglichst die „Scheibenmitte“ zu treffen. Erstmals kam die neue elektronische Schießanlage zur Anwendung, bei der keine „Papierscheiben“ mehr verwendet werden, sondern die Abweichung des Schusses elektronisch ausgewertet wird.

Weiterlesen …

Erst das Stechen entscheidet

Preise im Gesamtwert von 370 Euro winkten den erfolgreichen Teilnehmern beim Sommerpreisschießen des Schützenvereins. Ausnahmslos gab es gestaffelte Wartenberger Einkaufsscheine, alleine 150 Euro für  Platz 1. Entsprechend groß war auch der Ansturm im Schützenhaus. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf die elektronische Anlage. Beim Durchdringen eines Messlichtvorhanges am „Ziel“ wird das Geschoss durch Sensoren erkannt und ausgewertet. Der Schütze kann auf einem Monitor sofort seinen Treffer erkennen und bekommt angezeigt, wie weit der Schuss eine Abweichung von der „Mitte“ hat (Teiler). Um Platz 1 mussten Doris Boss und Andreas Keitzer einen „Stechschuss“ abgeben, denn beide hatten einen Teiler von 15,2 vorgelegt. Aber auch die weiteren Ergebnisse lagen dicht beisammen, so dass der letzte von 10 Gutscheinen mit einem Teiler von 61,9 vergeben wurde.

Weiterlesen …